Wasser abkochen

Ist es Wasser abkochen notwendig? Das deutsche Leitungswasser gehört zu den am besten kontrollierten Lebensmitteln und man kann fast überall im Land problemlos Leitungswasser direkt aus dem Hahn trinken, da es eine sehr hohe Qualität hat.

Hinweis: Mit Sternchen (*) gekennzeichnetet sind Werbe-Links (Affiliate). Wenn Du auf so einen Link klickst und über diesen einkaufst, erhalte ich von dem Online-Shop eine Provision. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Mehr Infos.

Doch es gibt viele Situationen, wo man das nicht mehr bedenkenlos tun sollte. So können zum Beispiel durch Umweltkatastrophen, wie Überschwemmungen oder Störungen im Klär- bzw. Wasserwerk das Leitungswasser mit Keimen oder Bakterien verunreinigt sein. In diesem Fall wird die Bevölkerung dazu aufgerufen, das Wasser abzukochen, bevor es getrunken wird.

Auch wenn du in einer Fluchtsituation bist und Bäche und Flüsse auf deinem Weg deine einzigen Wasserquellen sind, ist es dringend zu empfehlen das Wasser abzukochen.

Auch ohne Katastrophe gibt es Fälle, in denen auch unser eigentlich schon sehr gutes Leitungswasser abgekocht werden sollte, wie zum Beispiel vor der Zubereitung von Babymilch. Deshalb ist es elementar wicht zu wissen, wie man Wasser richtig abkocht. Denn so ganz selbsterklärend, wie du vielleicht denkst, ist das nicht.

Wasser abkochen
Wasser abkochen

Warum Wasser abkochen?

KEIME, BAKTERIEN, VIREN

Durch das richtiges Abkochen von , werden eventuell enthaltene Bakterien, Keime und andere schädliche Erreger im Wasser weitestgehend abgetötet und das Risiko dadurch Erkrankungen, wie zum Beispiel Durchfall,  zu bekommen deutlich reduziert. Jedoch wird durch das Abkochen, eventuell im Wasser enthaltene Schadstoffe, wie zum Beispiel Schwermetalle nicht entfernt. Auch Bakterien und Viren, die Temperaturen von über 100 Grad aushalten, können so nicht abgetötet werden. Abkochen macht das Wasser sicherer, wer noch besseren Schutz möchte, benötigt einen Wasserfilter

LEGIONELLEN

Wenn dein Trinkwasser mit Legionellen befallen ist, ist auch hier eine der Sofortmaßnahmen, das Wasser abzukochen, bevor es verwendet wird. Legionellen sind Bakterien, die bei Temperaturen, die höher sind als 60 Grad Celsius, absterben.

Aber Achtung, das größte Problem ist bei Legionellen nicht unbedingt das Trinkwasser, sondern das Wasser, dass man zum Beispiel zum Duschen nutzt. Über den Wasserdampf atmet man die Legionellen dann ein, was zu einer schweren Form der Lungenentzündung, der Legionärskrankheit, führen kann.

KALK

Auch stark kalkhaltiges Wasser lässt sich durch abkochen enthärten. Es kostet zwar einiges an Zeit, jedoch kannst du das Wasser mehrmals abkochen und immer hinterher – zum Beispiel mit einem Kaffeefilter – den Kalk filtern. Dennoch ist es eine recht einfache Möglichkeit Wasser zu entkalken.

REISEN

Persönlich trinke ich, wenn ich in andere Länder reise, nie das Wasser aus dem Wasserhahn. Ich traue den Hygienestandards anderer Länder nicht. Ich setze hier fast ausschließlich auf Wasser in Flaschen, dass es ja meist recht günstig überall zu kaufen gibt oder koche das Leitungswasser ab. Das gilt übrigens auch für Wasser zum Zähneputzen. Sicher ist sicher.

Ich verzichte aus den selben Gründen auf Reisen auch meist auf Eiswürfel in meinen Getränken, denn diese können voll von Keimen sein.

Wasser abkochen für das Baby

Auch wenn es dem ein oder anderen vielleicht übertrieben erscheint, koche das Wasser ab, wenn du dieses für die Zubereitung von Babymilch oder Babynahrung verwenden möchtest. Auch unser Leitungswasser enthält Keime. Diese sind für ältere Kinder und Erwachsene auch kein Problem. Doch bei Baby`s können diese Keime schnell zu Durchfall führen, da ihr Immunsystem noch nicht mit diesen Keimen umgehen kann.

Alternativ kann man auch spezielles Babywasser kaufen, das im Handel erhältlich ist. Ich persönlich finde das aber übertrieben. Meine Kinder sind mit abgekochtem Wasser als Baby gut zurechtgekommen.

Wasser richtig abkochen

WIE LANGE MUSS WASSER ABGEKOCHT WERDEN?

Wasser abkochen ist mehr, als einmal den Wasserkocher einzuschalten. Damit Wasser möglichst sicher von Keimen und Bakterien entfernt wird,  koche das Wasser mindestens fünf Minuten sprudelnd ab und lasse es danach ca. 10 Minuten abkühlen. Verwende am besten einen Kochtopf und keinen Wasserkocher. Danach ist das Wasser deutlich sicherer und du kannst es zum Trinken, Zähneputzen oder auch zur Versorgung von Wunden oder ähnlichem verwenden. Es ist dann auch für Baby’s geeignet.

Wundere dich nicht, dass das abgekochte Wasser ein wenig fad schmeckt. Das ist völlig normal. Das abgekochte Wasser solltest du innerhalb von 24 Stunden verbrauchen, da sich sonst erneut Keime im Wasser bilden können.

Mich interessiert deine Meinung!
Ich würde mich daher freuen, wenn du mir auf Instagram folgst und mir deinen Kommentar dort gerne als DM sendest. Auf Instagram erfährst du in meinen Stories auch, wenn neue Blogartikel veröffentlicht werden.
hier werben