Selbstversorger Balkon

Es muss nicht immer der riesige Garten sein, wenn du auf nachwachsende Lebensmittel setzen möchtest. Warum nicht einmal etwas kleiner denken? Wie wäre es mit einem Selbstversorger Balkon? Nutze die Möglichkeiten, die du hast. Wenn du einen Balkon hast, dann bietet auch dieser viele Möglichkeiten für den Anbau von Gemüse und Kräutern. Du musst nur etwas kreativ sein und positiv denken.

Hinweis: Mit Sternchen (*) gekennzeichnetet sind Werbe-Links (Affiliate). Wenn Du auf so einen Link klickst und über diesen einkaufst, erhalte ich von dem Online-Shop eine Provision. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Mehr Infos.

Autark mit einem Selbstversorger Balkon?

Natürlich wird dir ein Balkon nicht genug Platz bieten, um von seinem Ertrag autark leben zu können. Dennoch ist es mit einem durchdachten Konzept durchaus möglich vieles in den warmen Monaten abzudecken und deinen Lebensmittelvorrat zu schonen oder zu ergänzen.

Für den Anfang solltest du mit einfachen Pflanzen beginnen. Sehr pflegeleicht und platzsparend sind zum Beispiel Kräuter. Starte mit den Klassikern, wie Petersilie, Schnittlauch, Dill oder Basilikum. Diese Kräuter machen kaum Arbeit und werden sicher auch von Dir oft in der Küche verwendet. Ich finde, dass man nie genug Kräuter haben kann.

Auch Cocktail-Tomaten machen wenig Arbeit und bringen insbesondere auf sonnenreichen Selbstversorger Balkons reichlich Ertrag. Zuckererbsen brauchen Rankhilfen, wachsen sonst aber fast von allein.

Nicht zu unterschätzen ist auch der Anbau von Kartoffeln. Diese bringen viele wichtige Nährstoffe und lassen sich in Kübeln oder Säcken anbauen. Kartoffel sind eine klare Empfehlung von mir für deinen Selbstversorger Balkon.

Fazit

Wie du siehst, bietet auch ein Balkon viele Möglichkeiten zum Anbau und zur Krisenvorsorge. Vieles lässt sich problemlos pflanzen und ernten. Wen du es doch etwas blumiger magst, dann kannst du auch Kapuziner Kresse pflanzen. Diese hat wunderschöne Blüten und ist komplett essbar.

Mich interessiert deine Meinung!
Ich würde mich daher freuen, wenn du mir auf Instagram folgst und mir deinen Kommentar dort gerne als DM sendest. Auf Instagram erfährst du in meinen Stories auch, wenn neue Blogartikel veröffentlicht werden.
hier werben