Wie man Nudeln am besten lagert

Zu wissen, wie man Nudeln lagern kann, hilft dir die Haltbarkeit der Teigwaren deutlich zu verlängern. Die Hauptfeinde von Nudeln sind Feuchtigkeit, Hitze, Licht, Sauerstoff und Insekten. Wenn du deinen Vorrat an Nudeln jedoch in einer Umgebung aufbewahrst, der frei von diesen Faktoren ist, sollte er viele Jahre lang halten. Wenn du folgende Tipps beachtest kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen und sie werden ein wichtiger Bestandteil deines Vorrats.

Hinweis: Mit Sternchen (*) gekennzeichnetet sind Werbe-Links (Affiliate). Wenn Du auf so einen Link klickst und über diesen einkaufst, erhalte ich von dem Online-Shop eine Provision. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Mehr Infos.
Wie lagert man Nudeln?
Wie lagert man Nudeln? – © Volodymyr Shevchuk / Adobe Stock

Nudeln lagern: Grundsätzliche Tipps

Lagere Nudeln an einem kühlen, trockenen Ort. Im Laden gekaufte Nudeln sind in der Regel in Pappschachteln verpackt. Diese Verpackungen sind in Ordnung, wenn du sie innerhalb von etwa einem Jahr nach dem Kauf verbrauchen willst und sie in deinem Küchenschrank aufbewahrst.

Luftdichte Behälter

Nudeln, die Feuchtigkeit oder Hitze ausgesetzt sind, verderben jedoch mit der Zeit und können schimmelanfällig werden.

Verpacke die Nudeln in einen luftdichten Behälter um. Für eine langfristige Lagerung ist es am besten, Nudeln in einem vakuumversiegelten, luftdichten Behälter aufzubewahren. Vakuumierer können helfen, die richtige trockene Umgebung aufrechtzuerhalten.

Du kannst auch Einmachgläser verwenden. Viele Nudelsorten haben scharfe Kanten, die Plastiktüten durchstechen können. Daher sind vakuumversiegelte Einmachgläser eine praktische Option für die langfristige Möglichkeit zum Nudeln lagern. Zum Beispiel von langen Nudelsorten wie Spaghetti oder Fettuccine. Gläser eignen sich auch gut für die Aufbewahrung anderer Nudelsorten.

Einfrieren tötet Insekten

Friere die Nudeln vor dem Einmachen ein! Hast du schon einmal ein Insekt in einem luftdichten Behälter gefunden? Wie ist es dorthin gekommen? Die Chancen stehen gut, dass sich die winzigen Insektenlarven in den Lebensmitteln befanden, als du sie aus dem Laden nach Hause gebracht hast. Eine Möglichkeit zur Vermeidung dieses unappetitlichen Vorfalls ist das Einfrieren von Nudeln für einige Tage, bevor du sie in einen luftdichten Behälter umfüllst.. Das Einfrieren tötet alle Eier oder Larven ab, die mit den Lebensmitteln nach Hause gekommen sein könnten.

Mich interessiert deine Meinung!
Ich würde mich daher freuen, wenn du mir auf Instagram folgst und mir deinen Kommentar dort gerne als DM sendest. Auf Instagram erfährst du in meinen Stories auch, wenn neue Blogartikel veröffentlicht werden.
hier werben