Die besten Prepper-Lebensmittel

In meinen letzten Artikeln hast du viel rund um das Thema Prepping erfahren. Ich habe dir verraten, welchen Notvorrat du optimaler Weise zu Hause haben solltest. Auch wozu ein Fluchtrucksack da ist oder, welche Lebensmittel am längsten haltbar sind. In diesem Artikel geht es nun um die Frage, was die absolut besten Prepper-Lebensmittel sind.

Hinweis: Mit Sternchen (*) gekennzeichnetet sind Werbe-Links (Affiliate). Wenn Du auf so einen Link klickst und über diesen einkaufst, erhalte ich von dem Online-Shop eine Provision. Für dich ändert sich dadurch nichts am Preis. Mehr Infos.

Was machen gute Prepper-Lebensmittel aus?

Schauen wir uns also zunächst an, welche Eigenschaften Lebensmittel haben sollten, damit diese in die engere Auswahl kommen.

Haltbarkeit

Eine lange Haltbarkeit ist die wichtigste Eigenschaft die gute Prepper-Lebensmittel haben sollten. Wir legen ja Vorräte für Notzeiten an und wollen uns nicht ständig darüber Gedanken machen müssen, dass die Vorräte verderben. Umso länger Lebensmittel haltbar sind, umso besser ist das für unsere Zwecke

Welche Lebensmittel sind 10 Jahre haltbar?

Es gibt sogar Lebensmittel, die 10 Jahre und noch länger haltbar sind. Vorausgesetzt man lagert sie richtig. Dazu gehören unter anderem:

  • Nudeln
  • Reis
  • Grieß
  • Konserven
  • usw.

Schaue die am besten einmal meinen Artikel „Welche Lebensmittel sind lang haltbar?“ an. Dort findest du eine detaillierte Liste.

Platzsparend zu lagern

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass diese Speisen möglichst wenig Platz wegnehmen. Insbesondere Prepper, die ihr Lager in kleineren Wohnungen haben, achten sehr auf diesen Punkt.

Kein zusätzliches Wasser nötig

Speisen, die sich ohne zusätzliches Wasser zubereiten lassen, haben einen großen Vorteil. Du schonst deine Wasserreserven. Da man Wasser auch filtern oder abkochen kann, ist das zwar kein Ausschlusskriterium, jedoch ein wichtiger Punkt.

Eine hohe Kalorienzahl macht Prepper-Lebensmittel aus

Im Alltag schaut man ja eigentlich eher nach Lebensmitteln, die wenig Kalorien haben. In einer Notsituation jedoch ist eine hohe Kalorienzahl elementar wichtig. Es geht im Zweifel um das Überleben und die Aufrechterhaltung deiner physischen und psychischen Fähigkeiten. Dafür benötigst du Energie und Kalorien sind Energie. Gute Prepper-Lebensmittel haben also einen hohen Kaloriengehalt.

Viele Nährstoffe

Neben Kalorien ist jedoch auch der Gehalt an vielen gesunden Nährstoffen sehr wichtig. Schaue also, dass du mit deinen Prepper-Lebensmitteln deinen Tagesbedarf an Vitaminen und Mineralien abdecken kannst. Das ist insbesondere dann wichtig, wenn du über längere Zeit nur von deinem Notvorrat leben musst.

Das sind die besten Prepper-Lebensmittel

Wenn du diese Kriterien bedenkst, dann kommst du sicher auch schnell darauf, was die besten Prepper-Lebensmittel sind. Aus meiner Sicht sind das die Folgenden. Du wirst sehen, dass nicht immer alle Kriterien erfüllt sind, jedoch alle aufgezählten Speisen seine Berechtigung haben

LebensmittelKommentar
KonservenDer absolute Klassiker für die Vorratshaltung sind Konserven aller Art. Ob Fertiggerichte, Obst-, Gemüse oder Fleischgerichte, sie sind alle optimal für dein Lager. Der Inhalt von Konserven ist auch viele Jahre nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums noch essbar. Der größte Vorteil ist, dass man für die Zubereitung kein zusätzliches Wasser benötigt. Einfach Dose auf und diese erwärmen. Fertig!
NudelnNudel zeichnen sich durch ihre sehr lange Haltbarkeit und ihren hohen Energieanteil aus. 100g Nudeln haben ca. 140 Kalorien.
ReisFür Reis gilt das Selbe, wie für die Nudeln. Der Nachteil bei beiden ist, dass man zusätzlicher Wasser benötigt
ZwiebackZwieback ist quasi ewig haltbar, hat viele Kalorien und man kann es essen, ohne, dass es einer Zubereitung bedarf. 100g Zwieback haben ca. 430 Kalorien. Decken also fast ein Viertel des täglichen Kalorienbedarfs eines erwachsenen Menschen ab. Des Weiteren kannst du aus Zwieback auch einen Brei für Kinder machen.
Gefriergetrocknete FertiggerichteDie Königsklasse unter den Prepper-Lebensmitteln sind aus meiner Sicht gefriergetrocknete Fertiggerichte. Hier gibt es einige Anbieter, wie z.B. Tactical Foodpack*, die sich darauf spezialisiert haben, sehr lang haltbare (bis zu 8 Jahre), nährstoff- und kalorienreiche Lebensmittel herzustellen. Diese sind für Prepper und Camper gleichermaßen gut geeignet.

Was sollte man als Prepper Zuhause haben?

Wenn du oben genannte Lebensmittel einlagerst, dann ist das schon ein sehr guter Anfang. Jedoch reicht das für eine gute Krisenvorsorge natürlich nicht aus. Ich habe dir deshalb eine komplette Prepper Liste erstellt. Dort findest du alles, was du brauchst.

Fazit

Zusammengefasst ist es gar nicht so schwer, die besten Prepper-Lebensmittel zu benennen. Achte jedoch darauf, dass dein Vorrat nicht nur aus diesen besteht. Die oben genannten Lebensmittel sollten nur die Basis sein. Stelle deinen Notvorrat also sehr breit auf. Und das wichtigste ist, dass diese Lebensmittel auch dir und deiner Familie schmecken.

Mich interessiert deine Meinung!
Ich würde mich daher freuen, wenn du mir auf Instagram folgst und mir deinen Kommentar dort gerne als DM sendest. Auf Instagram erfährst du in meinen Stories auch, wenn neue Blogartikel veröffentlicht werden.
hier werben